Abgeleitet und aufbereitet

Unser Abwasser

Wasser ist kostbar

Deshalb entsorgen wir Ihr Abwasser nicht nur, sondern bereiten es anschließend mit modernster Technik auch wieder auf. Dafür verwenden wir neben dem Schmutzwasser aus Haushalten, Gewerbe oder Landwirtschaft ebenso das Niederschlagswasser, das bei Regen oder Schnee von bebauten und befestigten Flächen abfließt. Dabei achten wir besonders auf Wirtschaftlichkeit und Umwelt- sowie Gewässerschutz.

Schonend für die Umwelt – dauerhaft günstig für Sie.

Dank unserem besonders effektiven Vorgehen sorgen wir für eine hohe Gebührenstabilität, auf die Sie sich verlassen können.
Die Gebühr für Schmutzwasser richtet sich dabei nach der bezogenen Wassermenge aus der öffentlichen Versorgungsanlage (in Kubikmetern). Bei Grundstücken, die ihren Frischwasserbedarf nicht oder nur teilweise aus der öffentlichen Anlage beziehen, wird die gebührenpflichtige Abwassermenge mit 40 m³ pro Jahr/Person festgesetzt.

Die Benutzungsgebühr für die Ableitung von Niederschlagswasser hängt von der bebauten und befestigten Grundstücksfläche ab, von der Wasser in das öffentliche Abwassersystem gelangen kann (in Quadratmetern).

Beide Gebühren werden jährlich durch eine Vorkalkulation neu ermittelt und durch eine Nachkalkulation überprüft.

Abwassergebühren
MediumEinheitBenutzungsgebühr pro m³
Schmutzwasser2,85€
Regenwasser0,55€
Kleineinleiterabgabepro Person18,90€
Abflusslose Grube37,85€
Kleinkläranlage47,90€
Anschlussbeiträge Abwasser
MediumEinheitBeitragssatz
Schmutzwasser4,60€
Regenwasser3,07€

Optimal angeschlossen

Wir begleiten Sie gern auf dem Weg zu Ihrem Grundstücksanschluss – von der Beratung bis zur Anbindung. Denn als stadtweiter Abwasserbetrieb fällt der Grundstücksanschluss in unser Aufgabengebiet. Gemeint ist damit die Verbindung zwischen dem öffentlichen Abwasserkanal und der Grundstücksgrenze – die Hausanschlussleitung von der Grundstücksgrenze zum Gebäude gehört nicht dazu. Als Eigentümer müssen Sie sicherstellen, dass diese Leitung dicht ist

Das brauchen Sie für den Grundstücks­anschluss:

  • bauliche Bedingungen: freie Leitungstrasse, frei zugänglicher Anschlussraum
  • behördliche Genehmigungen
  • Einverständnis des Grundstückseigentümers (sofern Sie nicht Eigentümer sind)
  • eventuell verkehrsrechtliche Anordnungen
  • den Antrag „Anschluss an die Kanalisation“ mit beigefügtem Lageplan im Verhältnis 1:500, Grundrisse und Schnitte
  • Nachweis der Bemessungsgrößen aller Behandlungsanlagen
  • Angabe aller Schadstoffe, die neben häuslichem Abwasser eingeleitet werden sollen

Unser Netz, Umweltschutz, Tipps und Tricks

Gewässer- und Umweltschutz

Die Stadt Espelkamp hat die Abwasserbeseitigungspflicht per Satzung auf uns übertragen. Dazu haben wir ein Konzept über den Stand der aktuellen Abwasserbeseitigung erstellt und ergänzen es laufend durch Sanierungs- und Erweiterungsmaßnahmen. Dabei verwenden wir besonders moderne Abwassertechnik, die die wachsenden Anforderungen an den Gewässerschutz erfüllt. Zusätzlich haben wir selbst Umweltleitlinien entwickelt, an die wir uns als Unternehmen halten. Indem Sie unsere Leistungen in Anspruch nehmen, fördern Sie also auch den Umweltschutz.

Abwassernetz

Wir kontrollieren, reparieren, optimieren und erweitern unser Abwassernetz permanent. In Espelkamp wird Schmutz- und Regenwasser getrennt abgeleitet. Das Schmutzwasser fließt in einem Kanalnetz zur Kläranlage, wo es gereinigt und dann in die kleine Aue eingeleitet wird. Das Regenwasser hingegen fließt in einem anderen Kanalnetz direkt in die kleine und große Aue. Insgesamt umfasst unser Kanalnetz 250 Kilometer.

Verhaltenstipps

Sie können auch selbst einen Beitrag dazu leisten, dass unser Wasser sauber bleibt – und damit auch die Umwelt. Außerdem gilt: je sauberer das Abwasser, desto günstiger die Aufbereitung, denn einige Abfallstoffe erhöhen den Reinigungsaufwand enorm. Daher bitten wir Sie, folgende Stoffe nicht ins Abwasser, sondern stattdessen in die angegebene Tonne zu entsorgen:

  • Speisereste (gekocht/roh), Kaffeesatz usw. (Restmülltonne/Kompost)
  • Slipeinlagen, Binden, Feuchttücher, Kondome, Windeln, Ohrenstäbchen, Tampons, Haare usw. (Restmülltonne)
  • Zigarettenkippen, Asche usw. (Restmülltonne)
  • Rasierklingen (Restmülltonne)
  • Glas (Altglascontainer)
  • Katzenstreu o.Ä. (Restmülltonne)
  • Brat- und Frittierfett (in geschlossenem Gefäß in Restmülltonne)
  • WC-Steine, Wasserkasten-Zusätze, usw. (Annahmestelle für Sondermüll)
  • Abflussreiniger, WC-Reiniger, Chlor-Reiniger, usw. (Annahmestelle für Sondermüll)
  • Medikamente, Desinfektionsmittel, usw. (Rückgabe in der Apotheke/Annahmestelle für Sondermüll)
  • Farben, Lacke, Verdünner, Pinselreiniger, Nagellackentferner, Kosmetikreste usw. (Annahmestelle für Sondermüll)
  • Säuren, Laugen, Pflanzenschutzmittel, Insektenvernichter, Holzschutzmittel, Abbeize, usw. (Annahmestelle für Sondermüll)
  • Altöl (Rückgabe im Handel)
     

Ein weiterer Tipp: Möchten Sie noch mehr Wasser schützen, verwenden Sie Produkte, bei denen weniger Wasser verbraucht wird – zum Beispiel Recyclingpapier.

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen und Downloads, die für einen Grundstücksanschluss erforderlich sind.

Noch offene Fragen können wir auch in einem persönlichen Gespräch beantworten – melden Sie sich gerne bei uns!

Eilmeldungen

Aufgrund der aktuellen Situation am Energiemarkt können wir für Neukunden derzeit leider keine Verträge für eine Strom- oder Gasbelieferung anbieten.

Für ausführliche Informationen melden Sie sich bitte in unserem Kundencenter per Telefon 05772 562 350 oder E-Mail kundenportal@stadtwerke.espelkamp.de.